Kirchdorfer Gäste im Medienzentrum Passau

Freie Wähler besuchten die PNP
22.06.2019 | Stand 21.06.2019, 17:36 Uhr
In der Druckerei der Passauer Neuen Presse: (von links) Werner Lechner, Thomas Dorner, Walter Unterhuber und die restliche Gruppe. −Foto: red
In der Druckerei der Passauer Neuen Presse: (von links) Werner Lechner, Thomas Dorner, Walter Unterhuber und die restliche Gruppe. −Foto: red

Kirchdorf. Die Ortsgruppe der Freien Wähler unter der Leitung von Vorstand Thomas Dorner unternahm jüngst eine Betriebsbesichtigung in der Redaktion und Druckerei der Passauer Neuen Presse in Passau. Mit dabei waren auch der Kreisvereinigungsvorsitzende und 2. Vorstand Werner Lechner und 2. Kirchdorfer Bürgermeister Walter Unterhuber.

Herzlich empfangen wurde die fast 20-köpfige Gruppe von Roswitha Fraunhofer, die diese Führung durch den Betrieb leitete. Nach einem kurzen Rundgang im Redaktionsgebäude, wo auch das Radio untergebracht ist, wurde ein interessanter Firmenfilm gezeigt, der den erfolgreichen Weg der PNP von der Entstehung bis in die Gegenwart vorführte.

 

So erhielt am 5. Februar 1946 Dr. Hans Kapfinger aus der Hand des Chefs des Nachrichtenkontrolldienstes der US-Besatzungsmacht, Oberst B.B. McMahon, die Lizenz Nr. 16 zur Herausgabe der PNP. Bereits 1954 brachte der Verlag eine Auflage von 120000 Exemplaren heraus und platzte aus allen Nähten.

Die immerwährende Erweiterung des Konzerns, auch mit dem Zukauf einiger anderer Tages- oder Wochenblätter, beschert der PNP derzeit eine Auflage von knapp 160000 Tageszeitungen. Zwischendurch sogar ca. 180000 Exemplare.

Mit Headset ausgerüstet wurde über jeden Bereich Wissenswertes von Roswitha Fraunhofer berichtet. So brachte nicht nur eine der modernsten Druckanlagen in Europa, sondern auch das Papierlager und auch das Druckmaschinenmuseum manchen Teilnehmer zum Staunen. Nach der fast zweistündigen, sehr aufschlussreichen Besichtigung bedankte sich Dorner bei Roswitha Fraunhofer mit einem kleinen Präsent.

Schon während der Heimfahrt in den zwei Kleinbussen und einem Privatauto wurde rege über das Gesehene und Gehörte diskutiert. In Kirchdorf angekommen kehrte man noch bei der "Wirt‘s Kathi" ein. − red

 
 

Willkommen

Herzlich willkommen bei den
Freien Wählern Kirchdorf am Inn

BÜRGERNAH anhören und zuhören
UNABHÄNGIG diskutieren und eine Meinung bilden
SACHBEZOGEN entscheiden und umsetzen

Haben sie weitere Fragen, dann nehmt bitte Kontakt auf!

Aktiv werden

Wir sind ein Zusammenschluss interessierter Menschen, die für die gute Sache eintreten und etwas erreichen möchten. Unterstützung ist immer gefragt. Wer möchte mit uns aktiv werden?

Gründe & Ziele

Bürger- und Menschenrechte, Umwelt und vieles mehr - das sind Gründe, weswegen sich Bürgerinitiativen bilden. Doch welche Ziele verfolgen wir genau? Lest mehr darüber auf der Seite Gründe & Ziele.

Besucherzahl